Musikalische Leitung

sabine_wuesthoff

Sabine Wüsthoff stammt aus einer bekannten Berliner Musikerfamilie. Sie arbeitet als freischaffende Komponistin, Dirigentin und Pädagogin in Berlin.
Ihr kompositorisches Schaffen umfasst Orchesterwerke (u.a. ihr Violinkonzert, das 1994 mit den Berliner Symphonikern uraufgeführt wurde), Musiktheaterwerke (zuletzt 1996 in der Kammeroper Rheinsberg) sowie Kammermusik und Vokalmusik.
Als Dirigentin hat Sabine Wüsthoff mit dem Schöneberger Kammerorchester in Zusammenarbeit mit verschiedenen Berliner Chören große Oratorien aufgeführt – Bach, Mozart, Brahms und Britten. Die Wiederentdeckung vergessener oder wenig bekannter Werke sowie die Pflege zeitgenössischer Kompositionen liegt ihr als Dirigentin besonders am Herzen. Sabine Wüsthoff leitet neben dem SKO den Berliner Mädchenchor, den professionellen Kammerchor Canto Berlin und das ars nova ensemble berlin für vokale Avantgarde.
2003 erhielt sie beim Johannes-Brahms-Festival in Wernigerode den Dirigentenpreis. Im In- und Ausland ist sie eine gefragte Dirigierpädagogin.